Logo
WettbewerbPreiseJuryPreisträgerLive aus Lund
Design Center Lund
Platz für Ideen.

Das Motto des Designwettbewerbs 2014 der IKEA Stiftung war bewusst sehr offen gewählt. "Platz für Ideen" konnte mit Möbeln bestückt, mit Wohnaccessoires bereichert oder mit Leuchten erhellt werden. Es darf aber auch in größeren Zusammenhängen gedacht werden. Konzepte zur praktischen Raumteilung, Systeme zur multifunktionalen Raumnutzung oder Entwürfe für platzsparendes Wohnen geben Antworten auf spannende Fragen zum Wohnen von heute und morgen.

Gesucht waren Ideen für das Leben zu Hause. Gefragt waren alle Studierenden des Produkt- und Industriedesigns sowie der Innenarchitektur.

Und gefunden hat die Jury 10 herausragende Antworten, die am 29. Mai beim DMY in Berlin vorgestellt und prämiert wurden.

Im Spätsommer reisten dann alle Preisträger zu einem einwöchigen Workshop mit renommierten Gastdozenten und gestandenen IKEA Designern ins südschwedische Lund. Die besten Drei gewannen darüber hinaus ein Auslandssemester an der School of Industrial Design der Universität Lund.

All diese Preise werden von der IKEA Stiftung voll finanziert: Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld.

Designwettbewerb

Teilnahmebedingungen

Daran kann man sich messen.
Neuer Wettbewerb, neue Jury. Wer wissen will, von wem die 10 Gewinner am 31. März in der Schwedischen Botschaft in Berlin ermittelt wurden, der klickt hier.
Wer gewinnt, kann einpacken.
Alle 10 Gewinner fahren zur offiziellen Preisverleihung und zu einem Workshop nach Schweden. Die drei Hauptgewinner packen die Koffer gar für ein ganzes Semester am Ingvar Kamprad Design Centrum in Lund.
Logo lund
kontakt
 
top